Kanal verstopft: Was tun?

11.09.2018


Die Ursachen von Kanalverstopfungen und Rohrverstopfungen weisen große Überschneidung auf. Daraus könnte die Schlussfolgerung gezogen werden, dass ein verstopfter Kanal mit den gleichen Mitteln wie ein verstopftes Abwasserrohr wieder durchgängig gemacht werden kann. Diese Annahme ist jedoch falsch, denn viele beim Rohr angewendeten Techniken funktionieren beim Kanal nicht.

Als Kanal werden die Sammler für das Abwasser bezeichnet. Der eigentliche Kanal beginnt an den Stellen, an welchen sämtliche Abwasserrohre aus einem Gebäude zusammentreffen. Es ist also der Übergang zwischen der Hausentwässerung und den öffentlichen Abwassersystemen. Diese Übergänge haben wesentlich größere Querschnitte als die Abwasserrohre. Allein schon deshalb sind andere Vorgehensweisen erforderlich.

Bitte keine Experimente bei einem verstopften Kanal veranstalten!

Viele Hausbesitzer unterschätzen die Risiken, die von einer Kanalverstopfung ausgehen. Sie versuchen zuerst, sich selbst zu helfen. Dafür kommen umweltschädliche Chemikalien zum Einsatz und so mancher Hausbesitzer greift zur Spirale, die in den Händen von Laien sogar noch mehr Schäden als die Verstopfung selbst anrichten kann. Beides ist also nicht zu raten. Auch die handelsüblichen Drucksysteme (Pümpel und Co.) helfen aufgrund der Querschnittsunterschiede meistens nicht.

Dennoch ist schnelle Hilfe erforderlich. Vor allem in Mehrfamilienhäusern besteht die Gefahr, dass Nutzer trotzdem die Toilettenspülung betätigen oder Wasser von der Spüle, der Dusche oder der Badewanne ablaufen lassen. Dadurch kommt es zu einem Rückstau in den Rohren. Damit ist ein Wasserschaden im Erdgeschoss vorprogrammiert. Dafür sorgen die Schwerkraft und das physikalische Prinzip des Ausgleichs der Wassersäule in miteinander verbunden Elementen. Dadurch drückt das Abwasser in Waschbecken und Toilettenbecken im Erdgeschoss, die dadurch überlaufen.

Kanal verstopft: Am besten sofort einen Profi rufen!

Die Schaden-Nothilfe in Viersen ist an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr in Bereitschaft und kann mit der Beseitigung von Kanalverstopfungen im Großraum Mönchengladbach, Düsseldorf, Duisburg und Krefeld beauftragt werden. Unsere Profis bringen die notwendige Technik mit, um die Ursachen sehr schnell zu finden. Dafür kommt beispielsweise moderne Kameratechnik zum Einsatz. Nicht jede Kanalverstopfung ist auf Fremdkörper oder Fettanlagerungen zurückzuführen. Oftmals sind auch Baumwurzeln, eingestürzte Kanäle, eingedrückte Rohre oder defekte Rückschlagklappen die Verursacher. Dann helfen auch die besten Drucksysteme und Spiralen nicht weiter. Die Rückschlagklappen können von unseren Experten für die Schaden-Nothilfe in Viersen schnell ausgetauscht werden. Bei den anderen genannten Ursachen sind umfangreichere Maßnahmen erforderlich, die leider auch etwas Zeit erfordern. Die Palette reicht bis hin zur Komplettsanierung des Kanals.

Welche Risiken birgt eine verzögerte Kanalreparatur oder Kanalsanierung?

Hausbesitzer sollten wissen, dass unser Fachbetrieb für die Schaden-Nothilfe in Viersen im Notfall mit Interimslösungen helfen kann. Sie sind eine gute Sache, um die Zeit bis zum Abschluss einer komplexen Kanalsanierung und Kanalreparatur zu überbrücken, ohne dass die Hausbewohner ihr Abwasser im Eimer bis zur Gosse am Straßenrand schleppen müssen und die Toilette nicht benutzen können. An dieser Stelle sollten Vermieter auch die wirtschaftlichen Aspekte denken. Die Mieter sind dazu berechtigt, die Miete zu kürzen, wenn die Abwassersysteme nicht funktionieren. Der Grund ist, dass dadurch der vertragsgemäße Gebrauch der Mietsache beeinträchtigt ist. Damit erfüllt der Vermieter seine Pflichten aus dem Paragrafen 535 des Bürgerlichen Gesetzbuchs nicht. Die drohenden Mietausfälle sind in der Regel höher als die Kosten, die bei uns für eine professionelle Hilfe bei einer Kanalverstopfung fällig werden.

Die Schaden-Nothilfe beseitigt eine Kanalverstopfung sauber und schnell – ohne Zwischenvermittlung. Jetzt Kontakt aufnehmen!

Copyright 2019 by Schaden-Nothilfe.de